Was ist eine Funktionsprüfung bei einer Jahresabschlussprüfung?

Die Funktionsprüfung ist ein Bestandteil der Systemprüfung und schließt an die Aufbauprüfung (test of design) an, die das IKS erfasst und vorläufig beurteilt.

Mit Hilfe einer Stichprobenauswahl ist festzustellen, ob das von dem Unternehmen geplante IKS von den Mitarbeitern in der geplanten Form kontinuierlich praktiziert wird und ob diese Kontrollen funktionieren, d.h. ob sie wesentliche Verstöße gegen Rechnungslegungsnormen verhindern oder aufdecken und korrigieren können. Die Prüfungshandlungen werden auch oft als compliance tests bezeichnet.

Die Prüfungshandlungen sind insbesondere Befragungen und Beobachtungen sowie ein single purpose test. Die bei einem walk through festgestellten Kontrollen werden auf Basis von repräsentativen Stichproben auf die tatsächliche Durchführung geprüft.

Folgen eines wirksamen bzw. unwirksamen internen Kontrollsystems bei einer Jahresabschlussprüfung

Lassen die Systemtests ein wirksames IKS vermuten, so können die aussagebezogenen Prüfungshandlungen eingeschränkt werden. Je wirksamer das interne Kontrollsystem im täglichen doing arbeitet, desto geringer ist das Kontrollrisiko.
Bei unbefriedigendem Ergebnis ist der Prüfungsumfang auszudehnen.

Im Rahmen von Vorprüfungen (Zwischenprüfung) gewonnene Erkenntnisse über die Kontrollrisiken müssen um eine Beurteilung des IKS für den Zeitraum zwischen Vorprüfung und Abschlussstichtag ergänzt werden.

Wer sind Ihre Wirtschaftsprüfer für Abschlussprüfungen bei accura audit?

Herr Jonas aus Trier, Frau Jung aus Berlin-Mitte sowie Herr Maier aus München sind Ihre Wirtschaftsprüfer und Steuerberater für die Durchführung von Jahresabschlussprüfungen und Jahresabschlusserstellungen. Insbesondere im Bereich small & mid-caps liegt ein großer Erfahrungsschatz der erfahrenen Wirtschaftsprüfer.

Sie führen ebenso Financial Due Diligence Untersuchungen Ihres Targets sowie Horizon 2020 audits bundesweit durch.