Was sind red-flags bei einer Due Diligence?

Red flags (Warnsignale) bei einer financial due diligence sind, oft in Form von Fragebögen oder Checklisten gesammelte Risikofaktoren, die auf erhöhte Risiken falscher Angaben in Abschluss und Lagebericht aufgrund von Unrichtigkeiten oder Verstößen darstellen.
Risikofaktoren eines Mandanten sind zusammen mit ihren Auswirkungen in einem red flag report zu dokumentieren.

Beispiele für ein erhöhtes Risiko falscher Angaben an:

  • Zweifel an der Integrität oder Kompetenz der Unternehmensleitung
  • kritische Unternehmenssituationen
  • ungewöhnliche Geschäfte

Täuschungen sind bei folgenden Sachverhalten mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit zu erwarten:

  • Wesentliche Teile der Vergütung der Unternehmensleitung hängen von der Zielerreichung bei bestimmten Finanzkennzahlen ab
  • Unternehmensleitung versäumt es bekannte Schwachstellen im internen Kontrollsystem zu beheben
  • Unfähigkeit zur Erzielung eines Liquiditätsüberschusses aus operativer Geschäftstätigkeit trotz ausgewiesener Erträge

Hinweise auf ein erhöhtes Risiko von Vermögensschädigungen signalisieren folgende Beispiele:

  • Vorräte von geringer Größe und hohem Wert
  • behördliche Untersuchungen
  • ungewöhnliche Zahlungen für Dienstleistungen

👉 Was ist ein red-flag report?

Wer sind Ihre Wirtschaftsprüfer für Abschlussprüfungen bei accura audit?

Herr Jonas aus Trier, Frau Jung aus Berlin-Mitte sowie Herr Maier aus München sind Ihre Wirtschaftsprüfer und Steuerberater für die Durchführung von Jahresabschlussprüfungen und Jahresabschlusserstellungen. Insbesondere im Bereich small & mid-caps sowie start-ups liegt ein großer Erfahrungsschatz der Wirtschaftsprüfer.

Sie führen ebenso Financial Due Diligence Untersuchungen Ihres Targets sowie Horizon 2020 audits bundesweit durch.

accura audit GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft – wir freuen uns für Sie tätig zu werden!