Freiwillige Jahresabschlussprüfung von Start-ups

Unternehmensgründungen sind ein wichtiger Faktor für die deutsche und europäische Volkswirtschaft und dessen wirtschaftliche und soziale Entwicklung. Durch das innovative Geschäftsmodell von einem start-up werden neue Arbeitsplätze geschaffen und ein signifikanter Teil zum Bruttoinlandsprodukt beigetragen, wodurch die Wettbewerbsfähigkeit gestärkt wird.

Welche Schwerpunkte setzen wir bei der Prüfung von start-ups?

Wir in der Funktion als Wirtschaftsprüfer und Steuerberater haben bereits eine Vielzahl von freiwilligen Abschlussprüfungen von start-ups durchführen dürfen und kennen die Knackpunkte gerade bei Unternehmen in der Aufbau- und Wachstumsphase.
Prüfungsschwerpunkt bei einem start-up ist in den meisten Fällen der unterstellte Regelfall, der Fortführung der Unternehmentätigkeit (Going Concern Concept) – von der Fortfürung ist auszugehen, sofern dem nicht tatsächliche oder rechtliche Gegebenheiten entgegenstehen. Die Bewertung nach dem Going Concern Concept bedeutet, dass bspw. die Anlagengüter nach dem vorgelegten Abschreibungsplan abgeschrieben und bilanziert werden – bei einer Abkehr von dem Concept ist zu Zerschlagungswerten zu bilanzieren, das heißt den Vermögensgegenständen und Schulden ist der Wert beizumessen, den sie im Fall der Einzelveräußerung auf einem Markt erzielen würden.

Die Prüfung der Fortführung der Unternehmenstätigkeit im Rahmen der Abschlussprüfung erfolgt auf Basis von Planungs- und Liquiditätsrechnungen – grundsätzlich muss für einen Zeitraum von 12 Monaten nach dem Bilanzstichtag keine fundierten Anhaltspunkte dafür vorliegen dürfen, dass die Gesellschaft zahlungsunfähig ist.

Wie sieht unser Prüfungsansatz bei einem start-up aus?

Bei der Durchführung der Jahresabschlussprüfung eines start-up verfolgen wir stets unseren qualitativ hochwertigen und gewissenhaft durchdachten Prüfungsansatz. Der anhand der Vorgaben des Instituts der Wirtschaftsprüfer (IDW) skaliert aufgebaute Prüfungsprozess ist unterteilt in Kontroll- sowie einzelfallorientierte Prüfungsprüfungshandlungen bei denen wir Ihr Unternehmen durchleuchten. Bei den Kontrollprüfungen untersuchen wir die Unternehmensprozesse, die Ihr internes Kontrollsystem durchlaufen, auf signifikante Risiken, die möglicherweise einen Einfluss auf den Jahresabschluss haben könnten. Meist sind die Prüfungen des IKS vorgelagert in einer sogenannten Vorprüfung zum Jahresende, so dass die dem folgende Hauptprüfung zu Beginn des Jahres ein kurzes update der Prozeßprüfungen sowie Einzelfallprüfungshandlungen beinhaltet. Während der Einzelfallprüfungen untersuchen wir den von Ihnen aufgestellten Jahresabschluss sowie Lagebericht analytisch sowie anhand von Prüfungsnachweisen, meist in Form von Belegen oder sonstiger Auswertungen.

Nach Abschluss der Prüfung werden die Ergebnisse subsumiert und zu einem Bericht inklusive Bestätigungsvermerk verdichtet.

Wir als Ihre Sparringspartner und Berater

Der Erfolg einer Abschlussprüfung ist im Wesentlichen durch die Menschen beeinflusst, die auf Mandanten- als auch auf Prüferseite die Jahresabschlussprüfung begleiten. Wir von accura audit sind sehr bedacht darauf, dass die Prüfungsteams über die Jahre konstant durchgeplant sind. Nur durch das Know-How und die persönlichen Beziehungen, die über die Jahre in der Prüfung gewonnen und vertieft werden, kann die Abschlussprüfung auf einem konstant hohen und angestrebten Niveau durchgeführt werden. Der Prüfungsbericht ist somit letztendlich das Ergebnis eines gemeinsamen Prozesses.

Wie können wir Sie mit unserem Netzwerk aus Gründungstrainern und Beratern unterstützen?

Neben der Durchführung der Abschlussprüfung können wir Sie gerne bei der Suche nach einem passenden Sparringspartner  beratern.

Wir verfügen über ein sehr gutes Netzwerk mit professionellen Beratern, u.a. einem Fördermittelberater, einer tollen Gründertrainerin, einem erstklassigen Einkaufsberater und unter anderem einem hervorragenden SEO Spezialisten. Unser Ratschlag an erfolgreiche Unternehmer kann nur sein, dass man ab Start solide für stürmische Zeiten aufgestellt ist – nur so kann auf einem stabilen Fundament erfolgreich gebaut werden.

Deswegen geben wir gerne unsere sehr guten Erfahrungen mit den oben genannten Menschen an Sie weiter – ein Gewinn für alle Parteien.